Bügeltisch - chen

Platznot macht erfinderich. Unser Arbeitszimmer ist immer sehr beengt wenn das große Bügelbrett permanent dort rumsteht. Da ich aber zwischendurch beim Nähen diverse Nähte oder ähnliches mal bügeln muss, musste eine geeignete Lösung her. Im Keller stand noch ein alter Servierwagen. Ich habe Bügeleinlage und Auflage im Supermarkt gekauft, zurecht geschnitten und mit Klettband versorgt. Auf der Oberseite des Bügeltisch ist Klebeklettband angebracht. Die Lösung mit dem Klettband ist mir erst sehr spät eingefallen, so hat jetzt die Auflage ein bisschen zu viele Nähte. Die Folgeauflage wird dann ein bisschen schöner. So ist es eben ein funktionaler Prototyp.

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Schön und ich dachte erst es ist ein Wickeltisch. ;-)
Sowas fehlt mir auch noch, ich bügle immer auf dem Fußboden.

LG
Kerstin

Heike hat gesagt…

@Kerstin: und errollt eauch noch zur Seite, wenn er weg muss...auf dem Fußbodenbügeln geht wegen der Enge auch nicht gut...und mit ist schon mal das Bügeleisen auf den Arm gefallen..seither bin ich vorsichtig lG Heike

Josie hat gesagt…

Tolle Idee.
Ich bügle auch auf einem Tisch,der immer "bügelbereit" ist.Ein Bügelbrett mag ich nämlich überhaupt nicht.
GLG
Elke

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Liebe Heike,
das ist aber eine gute Idee! Wäre auch etwas für mich - wo ich in unserem Minihaus doch immer Platzprobleme habe...
Danke für Deine lieben Worte, wir sind auch schon seeehr gespannt auf unsere Feier.
Liebe Grüße
von
Mara Zeitspieler