Nähen mit der Overlock 3. Teil



Ein Einblick heute in die 4-Faden-Overlock-Naht am Objekt. Ärmel und Seitennähte, Versäuberung des Kragenbesatzes. Dieser Strickstoff ist nicht wirklich der qualitativ hochwertigste, aber zum Üben war der Anschaffungspreis echt ok. Für solche Stoffe ist meiner Meinung nach eine Overlock unersetzlich. 
Ich plädiere weiter zum Vornähen mit großem Stich. Erstens garantiert es ein einwandfreies Nähergebnis, zweitens ist ein gewisser Sicherheitsaspekt an der Overlock von nöten. Das Messer ist nämlich wirklich kräftig und ich will weder Nadeln noch Finger  rechtzeitig aus der Gefahrenszone bringen müssen, sondern entspannt aber konzentriert nähen.
Rundungen nähen ist mit der Overlock kein Problem, langsam aber mit ein bisschen Geduld ist das gut hinzubekommen.
Ecken gehen nur in mehreren Schritten, bis zur einen Kante, abnähen, und dann wieder neu starten an der nächsten zu nähenden Kante. So habe ich es hier an der Spitze des Kragenbesatzes auch gemacht.
Wer gerne Jersey oder Strickstoffe verarbeiten will, kommt meiner Meinung nach an einer Overlock nicht vorbei. Ich finde auch einfach die Versäuberungsnähte viel schöner. Hier hätte ich jetzt den Kragen statt mit Zick-Zack-Stich auch noch Covern können, das ergäbe dann eine Naht wie mit der Zwillingsnadel an der klassischen Nähmaschine, für dieses Teststück habe ich mir das Umbauen der Maschine gespart. Allerdings ist das Umbauen der Maschine nach ein paarmal Üben schnell gemacht.
Dieser Pulli hier ist wie erwartet prima geworden.

Kommentare:

Die andere Seite hat gesagt…

Wirklich spannend zu lesen, ich selbst bin als 14-jaehrige auf einer alten ausrangierten Tritt-Naehmaschine von meiner Grossmutter mit dem Naehen angefangen ;0), eine Overlock wollte ich eigentlich auch immer schon haben, aber bisher blieb es beim Wunsch, vielleicht sollte ich mit einer Gebrauchten mal anfangen und gucken, wie ich damit zurechtkomme, auf jeden Fall finde ich Deine Beschreibung wirklich hilfreich und auch spannend ;0)... bin gespannt auf die Fortsetzung! ;0)
GLG Maren

Heike hat gesagt…

@Maren: Danke dir...gruß Heike..ich denke auch erstmal eine einfache günstige zum testen besorgen..vielleicht kannst du im Bekanntenkreis auch mal eine ausleihen.